20. September 2019 - 10:23

Inlinehockey

Zufallsbild

Zitat des Tages

Montag, 20 Mai 2013 21:14

Gummibären erkämpfen sich Platz 1 beim Frühlingsturnier in Spaichingen

Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Am vergangenen Pfingstmontag veranstaltete die AH der RVS Badgers aus Spaichingen ein Turnier für Hobbymannschaften. Mit von der Partie waren wieder die Gummibären. Es hatten sich insgesamt 4 Mannschaften für dieses Turnier, welches in der RVS Arena veranstaltet wurde, angemeldet. Die Spielzeit pro Partie betrug 20 min und gespielt wurde eine Einfachrunde mit anschließendem Halbfinale, Spiel um Platz 3, sowie Finale.

Der Kader der Gummibären stellte sich wie folgt zusammen: Das Tor wurde wie gewohnt von Thorben Riedlinger gehütet, in der Verteidigung liefen Denis Huonker, Raphael Schlenker, Uwe Bisceglia und Timmy Pfaff auf. Für die nötigen Tore sollten Alex Bösinger, Chris Feil und Benedikt Jäckle sorgen.

Im ersten Spiel traf man auf die gastgebende Mannschaft, die AH der Badgers. Die Gummibären versuchten von Beginn an ein schönes Kombinationsspiel aufzubauen. Dies gelang auch wunderbar und so siegte man 5:1.

Im zweiten Spiel traf man auf die SC Miners Sigmaringendorf. Beim letzten Turnier in Meßstetten taten sich die Gummibären äußert schwer gegen die kampfstarke Truppe. Durch eine hervorragende Chancenauswertung siegte man aber dieses Mal auch in der Höhe verdient mit 8:0 Toren.

Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen eine Spielgemeinschaft bestehend aus Spielern der Sweet Apple Rocks aus Meßstetten, den Täle Ducks Meßkirch sowie den Spaichinger Badgers. In Reihen der Gummibären war man sich einig, dass dieses Spiel auf einen viel höheren Niveau stehen würde als die beiden ersten Spiele. In der Tat war dieses Spiel hart umkämpft und man merkte den Gummibären auch die fehlenden Trainingseinheiten an (war doch ein Großteil der Mannschaft einen Tag zuvor erst aus dem gemeinsamen Türkeiurlaub heimgekehrt). Es gelang in der 7. Spielminute der Führungstreffer für die Schwenninger. Leider konnte man eine Überzahlsituation nicht nutzen sondern musste den Ausgleich hinnehmen. 4 Minuten vor Spielende kam es noch schlimmer aus dem Nichts heraus erzielte die Spielgemeinschaft den 2:1 Siegtreffer. Somit belegten die Gummibären nach der Vorrunde den zweiten Tabellenplatz mit 6 Punkten und 14:3 Toren.

Im Halbfinale traf man auf die AH aus Spaichingen, diese hatten sich noch mit 2 weiteren  Spielern verstärkt, was aber die Gummibären nicht aufhalten sollte. Man siegte ohne große  Mühe mit 6:0. Im zweiten Halbfinale konnte sich die Spielgemeinschaft gegen die SC Miners knapp durchsetzten und so kam es zum erwarteten Finale zwischen den Gummibären und der Spielgemeinschaft.

Das Schwenninger Team war sich einig, wenn man das Turnier gewinnen will muss man dieses Spiel die gesamte Spielzeit konzentriert angehen, außerdem wollte man sich für die  Vorrundenniederlage revanchieren. So legten die Gummibären auch los wie die Feuerwehr nach 5 Spielminuten führte man mit  2:0. Nach einer Unachtsamkeit von Torhüter Thorben Riedlinger verkürzten die SG auf 2:1. Die Gummibären konnten sofort nach Wiederanpfiff den alten 2-Tore-Abstand wiederherstellen. Die Konzentration nahm leider wieder bei den Gummibären ab und so schaffte der Gegner den 2:3 Anschlusstreffer. Jetzt wurde das Spiel wieder spannend es gab Chancen auf beiden Seiten und die Goalies standen im Fokus des Geschehens. Ab der 14. Spielminute schlug die große Stunde von Gummibärenstürmer Alex Bösinger. Er ließ sich nicht von dem hektischen Spiel anstecken und erzielte 3 Tore innerhalb von 4 Minuten! So hieß der Turniersieger Gummibären Schwenningen.

An dieser Stelle möchte sich das gesamte Team beim Veranstalter für das gut organisierte Turnier bedanken!
Auf Seiten der Gummibären versucht man noch bei dem einen oder anderen Turnier im Sommer teilzunehmen.

Ergebnisse:

Gummibären - RVS Badgers Spaichingen AH 5:1
Gummibären - SC Miners Sigmaringendorf 8:0
Gummibären - Sweet Apple Rocks/Täle Ducks 1:2
Gummibären - RVS Badgers Spaichingen AH 6:0
Gummibären - Sweet Apple Rocks/Täle Ducks 6:2

Gelesen 1833 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 30 Mai 2013 12:29