15. July 2024 - 12:34

Inlinehockey

Zufallsbild

Zitat des Tages


Strict Standards: Declaration of JCacheControllerView::get() should be compatible with JCacheController::get($id, $group = NULL) in /users/d3n1s/www/libraries/joomla/cache/controller/view.php on line 0

Strict Standards: Declaration of JParameter::loadSetupFile() should be compatible with JRegistry::loadSetupFile() in /users/d3n1s/www/libraries/joomla/html/parameter.php on line 0
Dienstag, 28 November 2006 01:00

Die erfolgreichste Saison der Geschichte der Gummibären ist zu Ende

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nach den langen und Turnierreichen Sommermonaten sind die Gummibären auch bedingt durch das Wetter die verdiente Pause anzutreten. Die Saison war gespickt von vielen tollen Turniere, spannenden Spielen und erfolgreichen Siegen. Zeit für einen kleinen Rückblick:

Los ging es am 19.04.06 mit einem Freundschaftsspiel gegen die Zeller Yetis. Das Spiel wurde ohne Probleme mit 31:2 für sich entschieden. Schon an diesem Tag konnte man ahnen, dass man mit solchen Leistungen, egal bei welchem Turnier vorne mitspielen werde.

Kurz danach stand das erste Turnier an, der RVS Cup 1. Schon im letzten Jahr nahmen die Gummibären erfolgreich an dieser Turnierserie teil, dieses Jahr startete man mit einem 2. Platz beim RVS Cup 1 und einem 1. Platz beim 2. Turnier. Damit qualifizierte man sich ohne Probleme für das Masters. Dort sorgten die Gummibären für eine Überraschung, mit einem „Mini-Kader“ konnte man den RVS-Masters Wanderpokal gewinnen - was für ein Erfolg!

In diesem Jahr waren die Gummibären auch im Teilnehmerfeld des Bräunlinger Inlinehockey-Festivals vertreten. Die Gummibären konnten sich erstmalig in ihrer Gruppe durchsetzen, und erreichten somit das Viertelfinale. Dort verlor man jedoch unglücklich, trotzdem reichte es am Ende für den sehr guten 7. Platz. Der 7. Platz ist einer der größten Erfolge in der Geschichte, wenn man bedenkt, dass Mannschaften wie die Badgers aus Spaichingen oder die Nimburger Crocodiles hinter den Gummibären platziert waren. Ebenfalls muss man auch den erst 13-jährigen Gummibär Vincent Schlenker erwähnen. Er spielte ein unglaubliches Turnier und war mit seinen Toren beim 1-0 gegen den IHC Bitz und mit einem blitzreinen Hattrick gegen die Nimburg Crocodiles ein Garant für den Erfolg.

Erfolgreich nahm man auch Teil beim Turnier der Trojan Horses in Spaichingen. Doch auch in diesem Jahr scheiterte man im Finale gegen die Badgers aus Spaichingen. Trotzdem war man sehr zufrieden mit dem 2. Platz und auch im nächsten Jahr versuchen die Gummibären alles, erstmals den Trojan Horses Cup zu gewinnen.

Das absolute Saisonhighlight der Gummibären ist wie jedes Jahr der SERC Hockeyworld-Cup im Schwenninger Eisstadion. Schon zum 5. Mal nahm man an diesem Turnier teil, doch nie war man so erfolgreich als in diesem Jahr. Mannschaft 2 um Vincent Schlenker spielte in der Kategorie Jugend und gewann dort ohne große Konkurrenz das Turnier deutlich. Mannschaft 1 wurde zusammengestellt aus Thorben Riedlinger im Tor, Captain Raphael Schlenker, Denis Huonker, Alex Bösinger und Matthias Plachta. Die 4 Gummibären spielten sich bei diesem Turnier wahrlich in einen Rausch. Tore, Tore und nochmals Tore sah man bei den Spielen mit Beteiligung der Gummibären. Erst im Finale in der Kategorie Ball wurde man gestoppt. Im Spiel um Platz 3, in der Kategorie Puck, setzte man sich gegen eine Auswahl der SERC Jugend und Junioren durch. Vor allem Matthias Plachta und Alex Bösinger befanden sich in den 2 Turniertagen in einer außergewöhnlichen Form.

Topscorer in dieser Saison wurde Alex Bösinger mit 63 Punkten, gefolgt von Raphael Schlenker (46) und Denis Huonker (37). Über die einzelnen Punktbesten wird in den nächsten Tagen und Wochen ein kleiner Bericht auf der Homepage zu sehen sein. Die Personalplanungen für die neue Saison sind ebenfalls abgeschlossen. Sicher ist, dass Mannschaft 2 aufgelöst wird, und 4-5 Spieler aus dieser Mannschaft in die 1. Mannschaft versetzt werden. Welche Spieler, dass sein werden, wird erst nächstes Jahr bekannt gegeben, zusammen mit dem ersten Neuzugang für die Gummibären. Verlassen wird uns Torhüter Dominik Zrinski, sein Bruder Steven, wird ebenfalls nicht mehr für Mannschaft 2 auflaufen. Wir wünschen beiden viel Glück und Erfolg in ihrer zukünftigen Hockey Karriere. Des Weiteren danken wir allen Fans, Zuschauern, Sponsoren und allen die uns unterstützt haben für einen tollen Sommer, wir freuen uns gemeinsam auf eine neue und tolle Saison 2007.

Gelesen 1825 mal